Pferdetherapie

Energetische Pferdeosteopathie
Was ist das?

Alles ist Energie

In der Traditionellen Chinesischen Medizin sagt man, dass Krankheit durch einen Mangel an Energie entsteht. Unser Körper ist mit solchen Energieleitbahnen, den Meridianen durchzogen. Sie versorgen den Körper und die Organe mit Lebensenergie. Gibt es hier eine Blockade, staut sich die Energie an und es kann zu Schmerzen kommen. Ebenso kann die Blockade auch zu Energieleere an bestimmten Stellen führen, wodurch z. B. ein Organ dann unterversorgt wird. Mit meinen Händen fühle ich mich in das Tier ein und rege den Energiefluss mit unterschiedlichen Massagetechniken, Akupressur, oder mit Hilfe der Quantenspiegel an. Die Meridiane werden harmonisiert und die Tiere spüren eine deutliche Erleichterung und fangen oft zu kauen und zu gähnen an.
Ich habe mich auf energetische Techniken spezialisiert, denn in meinen Augen ist nur damit eine ganzheitliche Therapie möglich.

Wie Innen, so Außen

Auch ist das Seelenleben Ihres Tieres für mich von großer Bedeutung. Hatte Ihr Tier z. B. einen Schock oder ein traumatisches Erlebnis, so ist es wichtig, dies mitzubehandeln. Viele Krankheiten entstehen durch ein emotionales Ungleichgewicht. So kann es vorkommen, dass ein Pferd, welches in einer unharmonischen Herde mit viel Stress und Aggression lebt, Leberprobleme bekommt. Der Spruch "mir ist eine Laus über die Leber gelaufen" bekommt damit eine ganz neue Gewichtung.

Die Therapie wird individuell auf Ihr Pferd abgestimmt. Je nachdem, was sich bei der Befundung herausstellt, werde ich die unterschiedlichen Therapiemethoden in die Behandlung einfließen lassen.

Leistungen im Überblick

 

- Traumatherapie (nach Selina Dörling)
- Dorn-Osteopathie und Breuss Massage
- Quantenspiegel
- APM (Akupunktmassage nach Penzel)
- Farblichttherapie
- Bemer Physikalische Gefäßtherapie
- Entstören von Hof und Stallgebäuden
- Quantenheilung

Pferde-Dorn-Osteopathie

Traumatherapie

Ein Trauma entsteht immer dann, wenn etwas zu viel, zu schnell und mit zu viel Druck auf das Pferd einstürzt. Dies können Geburtstraumen, Kastrationstraumen oder mechanische Traumen durch Unfälle sein. Pferde sind Fluchttiere... doch oft können sie einer Schocksituation nicht entkommen, wie z. B. bei einer Kastration, da das Pferd durch die Sedierung bewegungsunfähig gemacht wird. 

Die Todesangst und Schockenergie bleibt im Körper des Pferdes hängen und verankert sich im Gewebe. Der Spruch "Die Zeit heilt alle Wunden" trifft hierbei nicht zu! Diese Schockenergie bleibt so lange im Körper, bis jemand kommt und diese heilt. 

Pferde, die ein festsitzendes Trauma haben, gehen wie mit angezogener Handbremse durchs Leben. Sie wirken abwesend, sind nicht in ihrer vollen Energie und haben oft immer wiederkehrende körperliche Probleme.

Bei der Traumatherapie geht es vor allem darum, das Pferd zu fühlen mit seinem ganzen Sein. Mit den Händen fühle ich mich von der Oberfläche bis tief in das Gewebe ein. Ich begleite das Pferd durch seinen Schmerz hindurch, dabei darf es mir alles zeigen. Oft werden dann alte Traumen nochmal durchlebt, wie z. B. der Kampf durch den Geburtskanal. Die Zellerinnerung an den Schock wird dabei gelöst und das Pferd kommt wieder in seine Regulation.

Pferde Dorntherapie

Dorntherapie nach Hierl

Eine sanfte, osteopathische Behandlung, bei der Wirbel- und Gelenkfehlstellungen wieder in ihre ursprüngliche Position gebracht werden. Dies ist die einzige Methode bei der die Beinlängendifferenz mit korrigiert wird, was zur Nachhaltigkeit der gesamten Behandlung führt.

Biophotonen-Therapie, Quantenspiegel

Quantenspiegel

Aktivierung der Selbstheilungskräfte über das zelleigene Licht. Harmonisierung der Regulationsprozesse im energetischen Lichtkörper.
Erfahren Sie hier mehr dazu.

APM für Pferde

APM (Akupunktmassage nach Penzel)

Die APM ist eine Massagetechnik, die auf den Grundlagen der chinesischen Akupunkturlehre beruht. Hierbei werden die Meridiane mit einem Massagestäbchen stimuliert und Energieblockaden gelöst. Über die Behandlung der Energieleitbahnen können funktionelle Störungen, wie Muskel- und Gelenkerkrankungen, Wirbelsäulenbeschwerden, Organirritationen, aber auch Verhaltensstörungen und Rittigkeitsprobleme positiv beeinflusst werden.
Hierbei lasse ich auch gerne die Farblichttherapie einfließen, welche von den Pferden immer dankend angenommen wird.

Bemer Physikalische Gefäßtherapie

BEMER Physikalische Gefäßtherapie

Das BEMER Signal wirkt auf die Mikrozirkulation, also auf die kleinsten Blutgefäße im Körper. Die Körperzellen werden dadurch besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dies löst Verspannungen, lindert Schmerzen, unterstützt die Selbstheilungskräfte, regt den Stoffwechsel an, fördert die Durchblutung uvm.
Die Decke findet vor allem Einsatz in der Rehabilitation, da Wunden schneller heilen und Stress abgebaut wird.


Entstören von Hof und Stallgebäuden

Sie haben das Gefühl, Ihr Tier ist immer unruhig, es gibt immer wieder Aggressionen unter den einzelnen Herdenmitgliedern, die Krankheitsfälle in Ihrem Stall häufen sich...
Es kann sein, dass sich der Schlafplatz Ihres Pferdes auf einer Störzone, wie z. B. Wasserader, Radon, Currygitter etc. befindet. Diese Störfelder sind wie Energiefresser und können dazu führen, dass Ihr Pferd nicht mehr in seinem Gleichgewicht ist. Über die Wünschelrute lassen sich diese Störzonen ausfindig machen und beheben.

Quantenheilung für Pferde

Quantenheilung

Die Quantenphysik hat erwiesen, dass alles, was im Universum existiert, Energie ist. Diesen Ansatz nimmt die Quantenheilung auf. Jeder Organismus, jeder Körper, jede Zelle besitzt eine energetische Grundform aus Licht und Information – die Matrix, auch als das Nullpunkt-Feld bezeichnet

Quantenheilung kann den Ursprung chronischer oder akuter Probleme aufdecken und ermöglicht auf energetischer Ebene etwas gegen die Ursache des Problems zu tun.